Jetzt reden wir!
Wir sind aus gesundheitlichen Gründen vom Tragen des Mundnasenschutzes durch ein ärztliches Attest befreit, erleben jedoch täglich, in ganz alltäglichen Situationen, immer mehr Ausgrenzungen und Anfeindungen, weil wir keine Maske tragen. Wir wurden denunziert und lautstark beschimpft, man hat uns unterstellt zu lügen oder das das Attest gefälscht sei, man hat uns des Ladens verwiesen oder von vornherein den Zutritt verweigert,Ärzte haben sich geweigert uns zu behandeln, man hat uns hinter einer großen Plakatwand „versteckt“ damit anderen Kunden uns nicht ohne Maske sehen und man hat uns Mitarbeiter an die Seite gegeben, die mit uns durch den Laden gehen, damit andere Kunden ruhig bleiben und uns nicht anfeinden. Kurzum, wer heutzutage gesundheitliche Probleme hat und keine Maske tragen kann, dem wird zusätzlich noch das Leben schwer gemacht und er wird von seinen Mitmenschen wie ein Aussätziger und wie ein Schwerverbrecher behandelt. Die Menschen sind voller Panik, Angst und auch Wut und drehen förmlich durch. Sie sehen nicht mehr was um sie herum passiert. Fragt sich eigentlich heute noch jemand wie es damals so weit kommen konnte, daß die Juden Armbinden tragen mußten und in Gettos zusammen gepfercht wurden? Firmen argumentieren damit, dass sie die anderen Kunden schützen müssen und immer wieder bekommen wir zu hören die Personengruppe mit einer Mundnasenschutzbefreiung ist eine Minderheit und man kann es ja schließlich nicht allen Personengruppen recht machen. Wir möchten daher auf dieser Seite dazu beitragen, daß sich die Geschichte von damals nicht widerholt und eine Minderheit grundlos diskriminiert wird. Dazu werden wir hier alle Firmen, Geschäfte, Filialen, etc. auflisten, die Menschen mit einer  Mundnasenschutzbefreiung ausgrenzen und diskriminieren. Gerne kann uns jeder weitere Firmen nennen, die in die Liste aufgenommen werden sollen und uns auch seine eigenen Erfahrungen schildern. Bitte nur Firmen, Geschäfte, Filialen, etc. aufgeben und keine Privatpersonen nennen. Danke. Kontakt per Email an: Email-jetzt-reden-wir@gmx.de Kontakt per Telegram: https://t.me/corona_blacklist
Media Markt - Hamburg Personen habe hier ohne eine Maske keinen Zutritt, der dortige Sicherheitsdienst hat uns das Betreten ohne Maske untersagt und uns gedroht gewaltsam aus dem Laden zu entfernen. Eine Stellungnahme der Geschäftsführung fehlt bis heute!
IKEA - Hamburg Hier werden Kunden die keine Maske tragen können nicht reingelassen. Eine Stellungnahme wurde von der Konzernleitung bis heute nicht abgegeben!
Fielmann - Hamburg Personen die keine Masketragen könne werden innerhalb der Geschäftszeiten NICHT BEDIENT!!! Begründung aus Beschwerdemanagement des Unternehmen: Wir können Sie nicht bedienen, da wir eine Führsorgepflicht gegenüber unseren Mitarbeitern und unseren Kunden haben.
Mc Donalds - Lübeck Hier werden Kunden die keine Maske tragen nicht reingelassen, der Einkauf über den DRIVE-INN ist aber möglch. Begründung: Wir müssen uns an die Vorgaben der Konzernleitung halten und können keine Ausnahme machen!

CORONA - BLACKLIST